eu-banner

Projektage
Europawahl  2014

Projekttage Übersicht

Projekttage Durchführung

 

 

eukalender

horizontale_menu

Projekttage "Europawahlen 2014


Projekttage "Europawahlen 2014 –
wie kann ich das Europa der Zukunft mitgestalten?“

Ziel der Projekttage war, die teilnehmenden Schüler/innen über die Europawahlen 2014 zu informieren und zu motivieren, sich an der Europawahl im Mai 2014 zu beteiligen.

Bestandteil jedes Projekttages waren vier workshops, in denen die Schüler/innen Themen wie "Was weiß ich über Europa?" "Was wünsche ich mir von Europa? – von der Politik, von anderen Akteuren?", "Demokratien im globalen Vergleich", "Was hat Europa mit meinen Berufsperspektiven zu tun?" "Europa konkret – wie fördert Europa Brandenburg", "Europa in den Medien – wie werde ich über Europa informiert", "Erweiterung der EU und neue Beitritte". Die Themen werden z.T. in kurzen Vorträgen oder in thematischen Arbeitsgruppen behandelt. Dabei behandelt jede Arbeitsgruppe eine andere Fragestellung und stellt sie anschließend für ihre Mitschülerinnen vor

Workshop mit GEKO-Dozentinnen

         Gruppenarbeit / Präsentation 

Zum Ende jedes Workshops füllen die Schüler/innen einen Evaluationsbögen mit verschiedenen Fragen zu Europa sowie zwei Karteikarten aus, in denen sie ihre Wünsche an Europa allgemein, aber auch konkret an die EU-Kandidat/innen formulieren. Die allgemeinen Wünsche gehen ein in die Stelltafel, die die Schüler/innen zur Ausstellung in ihrer Schule erstellen. Die Wünsche an die Europawahl-Kandidat/innen werden als "Europa-Wahl" in "Europa-Urnen" eingeworfen - sie sollen vor der Wahl 2014 den Europakandidat/innen für Brandenburg überreicht werden.


Erstellung der Schautafel "Was wünsche ich mir von Europa" und . . .  

 . . . "Europa-Wahl" : "Was wünsche ich mir von den Brandenburger
Europaparlaments-Kandidaten in der nächsten Wahlperiode?"

Begehrt auch: das Info-Material der EU und der Bundeszentrale für Politische Bildung

 

Nach der Mittagspause gab es dann eine Diskussionsrunde im Plenum mit prominenten Teilnehmer/innen - zum Beispiel Kandidat/innen zur Wahl des Europaparlaments im Mai 2014. Hier können die Schüler/innen direkt ihre Fragen an die Arbeit im Europaparlament stellen und ihre Wünsche an die Politik der EU äußern.  

 

Plenumsdiskussion mit Elisabeth Schroedter MdEP  . . .

. . . mit der EP-Kandidatin Susanne Melior MdL . . .

. . . mit Dr. Christian Ehler MdEP . . .

. . . mit MWE-Referatsleiter Wolfgang Balint . . .

. . . mit der Vorsitzenden des Europaausschusses Barbara Richstein MdL . . .

  . . . mit Barbara Hackenschmidt MdL (m.)
               und dem Geschäftsführer der Europa Union Brandenburg Hartmut Siemon (li.)

Den Abschluss eines Projekttages bildet das Auswertungsgespräch mit den Lehrer/innen und der Schulleitung. Aus den Erfahrungswerten werden einzelne Bestandteile der Projekttage kontinuierlich angepasst.  

Zum Abschluss: Auswertungsgespräch mit Lehrer/innen

Zu den Abschlussarbeiten von GEKO gehört es, nach Absprache mit der Schule die im Rahmen der Workshops von den Schüler/innen erstellten thematischen Stelltafeln zur Europawahl an öffentlichen Bereichen der Schulen zu positionieren, damit das Thema für alle Schüler/innen auch über den Projekttag hinaus präsent bleibt.  


Von den Workshop-Teilnehmer/innen - für ihre Schule insgesamt:
Stelltafeln zu den Europawahlen 2014

 

 


nach oben ↑


horizontale_footer